B1 - Rollsysteme für Segel mit Stagreitern

Drahtvorstag / Fall am Vorstag / Montage auf Deck

Anwendungsbereich

Die Rollanlage mit Talje zeichnet sich durch ihren einfachen Aufbau aus. Das Drahtfall wird über eine Rolle im Wirbel umgelenkt und oberhalb des Rollers mit einer Talje gespannt. Die Anlage eignet sich zum vollständigen Aufrollen von Segeln. Ein Reffen ist nicht möglich, da sich das Drahtvorstag nicht als Wickelkern eignet (das Segel wird eingeschnürt, verdreht und beschädigt). Das Fall (parallel zum Vorstag) wird vom Vorschiff aus bedient. Beim Segelwechsel muss das Drahtfall mit einer Sorgleine verlängert werden, damit es nicht ausrauscht. Bei Verwendung von Segeln mit kürzerem Vorliek müssen diese mit einem Drahtvorlauf verlängert werden, damit der Verstellweg der Talje ausreicht (z.B. beim Verwenden einer Sturmfock). Dieser Typ Rollanlage wird üblicherweise bei Vorsegeln eingesetzt welche nur selten gewechselt werden (Klüver oder Kutterstage).

Vorteile

  • Einfache, kostengünstige Anlage
  • Einfache Montage und Handhabung
  • Weiterverwendung von Segeln mit Stagreitern
  • Einfache Nachrüstung zur Rollfockanlage mit Fallschlitten für Drahtvorstag (Cx-1xx-x Systeme)

Aufbau B1 - Systeme


Baugrößen / Varianten / Preise / Dokumente

Max.
Segelfläche

(m2)
Max.
Schiffsgewicht

(t)
Max.
Vorstags ø

(mm)
Max.
Vorstagslänge

(m)
KonfigurationSystemansicht


(PDF)
Preis 
Basis-Set

(PDF)
Preis 
Komplett-Set
für Selbstmontage
(PDF)
Montage-
Anleitung

(PDF)
70,436B1-111-0------
151,548B1-111-1
B1-112-1
----
252,5512B1-111-2
B1-112-2
----
353,5613B1-111-3
B1-112-3
----
5067 / 815B1-111-4
B1-112-4
----
5098 / 1015B1-111-4+
B1-112-4+
----
751810 / 1218B1-112-5----

Katalog und Leitfaden - Rollfock- und Rollreffsysteme

Weiterführende Informationen finden Sie schnell und einfach in unserem Hauptkatalog Rollen & Reffen >> (PDF 5,6 MB)